Dr. med. Roger Stark

Urologe Dr. med. Roger Stark

Geburtsjahr/Geburtsort:

  • 1939 in Gelsenkirchen

Beruflicher Werdegang:

  • 1960-1968
    Medizinstudium an der Universität Bonn, weitere Studien in Köln, Wien und Berlin

  • 1966-1967
    Chirurgie-Medizinal-Assistent im Krankenhaus der Franziskanerinnen Linz/Rhein

  • 1967
    Medizinal-Assistent der Inneren Abteilung im Krankenhaus der Franziskanerinnen Linz/Rhein

  • 1968
    Medizinal-Assistent Abteilung Innere Stoffwechselklinik Waldklinik Hösel

  • 1968
    Promotion

  • 1968-1969
    Medizinal-Assistent Gynäkologie am St. Josefs-Hospital Troisdorf

Assistenzarzt:

  • 1969
    Geburtshilflich-Gynäkologische Abteilung St. Josefs-Hospital Troisdorf

  • 1969-1970
    Urologische Abteilung St. Franziskus-Hospital Bonn

  • 1971-1972
    Pathologisches Institut der Universität Bonn

  • 1972-1973
    Chirurgische Universitätsklinik Bonn

  • 1973-1976
    Urologische Universitätsklinik Bonn

  • 1976
    Facharztanerkennung für Urologie

  • 1977
    Oberarzt an der Urologischen Universitätsklinik

  • seit 1979
    Niederlassung als Facharzt für Urologie

  • seit 2006
    Facharzt für Urologie im Medizinischen Zentrum Bonn

Qualifikationen/Zusatzausbildungen:

  • Ermächtigung zur Harnsteinanalyse mittels Infrarotspektroskopie

Fachkunde-Nachweise:

  • Laboruntersuchungen Teil 1 und 2
  • Fachkundebescheinigung Strahlenschutz

Mitgliedschaft in Organisationen/Berufsverbänden:

Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Harnsteinanalysen mittels Infrarotspektroskopi